curriculum vitae


Beruflicher Werdegang

 

Seit 2012 freiberuflich selbstständig mit Fa. Brandt - Restaurierung

- Ordentliches Mitglied im VDR (Verband der Restauratoren e.V.)

- Geprüft und eingetragen in die Restauratorenliste Sachsen-Anhalt

- Mitglied in der AG CAA (Computeranwendungen und quantitative Methoden in der Archäologie) e.V.

 

02/2012 - 04/2012

Restauratorin am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (Landesmuseum für Vorgeschichte, Halle/ Saale);

Projekt: Bestandsanalyse und Konservierung eines Kinderschädels mit Brautschmuck (Buntmetall, Textil, Glasperlen) vom Friedhof des Klosters Jerichow, Konservatorische Bearbeitung von Münzen und Buntmetallgegenständen

                                              

08/2011 – 01/2012              

Restauratorin am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (Landesmuseum für Vorgeschichte, Halle/ Saale) im Rahmen einer Elternzeitvertretung; Konservierungsarbeiten (Keramik, Metalle, Knochen, Bein)

 

01/2011 – 03/2011              

Restauratorin am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (Landesmuseum für Vorgeschichte, Halle/ Saale):

Projekt: Konservierungsarbeiten an der Totenlade von Helmsdorf

 

04/2010 – 06/2010              

Restauratorin am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (Landesmuseum für Vorgeschichte, Halle/ Saale);

Projekt: Aufbau der Nassholzkonservierung für Brunnenhölzer aus Elbeu, Blockbergung Sangerhausen und Egeln

 

02/2010 – 03/2010

Restauratorin am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt (Landesmuseum für Vorgeschichte, Halle/ Saale);

Projekt: Konservierungsarbeiten an der Totenlade von Helmsdorf

 

05/2009 – 01/2010

Restauratorin am Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Weimar;

Projekt: Konzeptionsentwicklung und Durchführung der Eisenentsalzung; Konservierung von Eisen-, Nichteisenmetallen und Keramik;

 

02/2009 Abschluss des Studiums als Diplom-Restauratorin (FH) für archäologisches Kulturgut und Kunsthandwerk an der Fachhochschule Erfurt

 

09/2008 – 12/2008              

Diplomarbeit am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt mit dem Thema: „Die Totenlade des Fürstengrabes von Helmsdorf. Untersuchung und Bewertung der Altrestaurierung, Erstellung einer Konzeption zur Konservierung und Präsentation“

 

2004 - 2009 Studium an der Fachhochschule Erfurt:

Konservierung und Restaurierung, Spezialisierungsrichtung: Archäologisches Kulturgut und kunsthandwerkliche Objekte

 

 

Praktika und Nebentätigkeiten

 

11/2007 – 02/2008              

Praxissemester am Thüringischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Weimar: Bestandserfassung und Konservierung von Votivkränzen und Textil-schläuchen mit Haarfüllung aus der Kirche St. Corona Altenkirchen, Landkreis Dingolfing                    

 

09/2007          

Gustav van Treeck GmbH – Bayerische Hofglasmalerei; unter der Leitung von Prof. Dr. Peter van Treeck: Anfertigen von Mosaikplatten für das Neue Museum Berlin

 

03/2006 – 07/2006:

Praxissemester am Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen, Dresden: Freilegung, Konservierung und Restaurierung der Blockbergung eines Kindergrabes mit Totenkranz vom Friedhof des Vorgängerbaues der Frauenkirche

 

09/2005

Arbeit im Restauratorenkollegium Blankenburg GbR: Restaurierung und Konservierung zweier Sterngewölbe im Grundbucharchiv Barby/ Magdeburg

 

08/2005 – 09/2005:             

Praktikum im “Museum der Natur” in Gotha im Bereich der paläontologischen Präparation

 

08/2005              

Teilnahme an einer archäologischen Grabung auf der Festungsanlage Selmella/ Pont d´Armentera (Katalonien)

 

11/2004 – 09/2005: 

Nebenbeschäftigung bei Dipl.-Rest. Christine Machate, Erfurt: Restaurierung und Konservierung gefasster Holzoberflächen und Gemälde

 

05/2004 – 09/2004:

Praktikum bei Dipl.-Rest. Christine Machate, Erfurt: Restaurierung und Konservierung gefasster Holzoberflächen und Gemälde u.a. im Halberstädter Dom und in der Quedlinburger Marktkirche

 

04/2003 – 04/2004:

Praktikum in den Zentralen Restaurierungswerkstätten der Museen der Stadt Erfurt: Restaurierung und Konservierung gefasster Holzoberflächen, Bilder-rahmen, Ausstellungsbetreuung, präventive Konservierung

 

08/2002 – 03/2003

Praktikum am Zentrum für Restaurierung Schloss Herdringen/ Arnsberg

 

02/2002

Gastpraktikum am Zentrum für Restaurierung Schloss Herdringen/ Arnsberg

 

 

Vorträge und Publikationen

 

2016

K. Odvody (Fa. MUSEO), I. Brandt: "Neues aus der Vergangenheit - Restaurierung und Konservierung der Funde von Gerresheimer aus Pfreimd" in Beiträge zur Archäologie in der Oberpfalz und in Regensburg; Bd. 11/2015

 

2013                                     

„Die Totenlade des Fürstengrabes von Helmsdorf“; in: Sonderband zur Tagung:

Ein Leben für die Heimat – Hermann Größler; erschienen in: Kulturhistorische Beiträge Eisleben und Mansfelder Land, Hermann Größler –Lehrer und Heimatforscher; Bd.1; Eisleben 2013

 

16.03.2010

Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt:

Referat im Rahmen der Jahressitzung des Fördervereins des Landesmuseums für Vorgeschichte: „Die Totenlade des Fürstengrabes von Helmsdorf –  Konservieren – Restaurieren – Präsentieren“

 

20.02.2010

Lutherstadt Eisleben (Martin-Luther-Gymnasium):

Tagung des Landesheimatbundes Sachsen-Anhalt e.V.:

Ein Leben für die Heimat – Hermann Größler: „Die Totenlade des Fürstengrabes von Helmsdorf – Evaluation der Altrestaurierungen als Voraussetzung für eine Neukonservierung“

 

13.09.2008

St. Corona Kirche, Altenkirchen (Landkreis Dingolfing):

Die Einzigartigkeit der Votivkränze aus der Kirche St. Corona: Ergebnisse der kunsthistorischen und naturwissenschaftlichen Untersuchungen